Sie sind hier: Willkommen > Aus der Gemeinde > Gemeindegruppen > Die Ausflügler > 
25.3.2019 : 19:03

Die Ausflügler

Leitung:

Daniel Schmidt

Ansprechpartner:

Daniel Schmidt
Bernhard Gräf

Ausflüge:

»Die Ausflügler« brechen das zweite Mal auf. Am Sonntag, 31. März, erwartet uns ab 13:45 Uhr das »bibliorama« zu einer Führung. 16 Personen können an der Führung teilnehmen. Wenn wir frühzeitig merken, dass mehr Personen mitgehen möchten – so bis Ende Februar – lässt sich vielleicht eine zweite Führung (zeitgleich) buchen. Anmeldelisten hängen in Besigheim und Ottmarsheim aus. Die Information zur Fahrt mit dem Zug folgt dann mündlich.

Für weitere Informationen und die Telefonnummer fragen Sie bitte Pastor Lutz Althöfer.

Bisherige Ausflüge:

Ausflug zum PKC Freudental

Die neugegründete, offene Gruppe »Die Ausflügler« startete am Sonntag, 28. Oktober 2018, zu ihrer Premiere. Es ging nach Freudental zum Pädagogisch-Kulturellen Centrum, wo uns Herr Volz erwartete. Neben uns war noch eine Gruppe von Denkendorf angemeldet, so dass sich ca. 25 Leute einfanden, Wissenswertes über das Jüdische Leben in dem kleinen Ort zu erfahren. Obwohl es regnerisch war, entscheid man, zuerst auf den Jüdischen Friedhof zu gehen, der ca. 1 km vom PKC – der Synagoge – entfernt ist. Dort erläuterte Herr Volz Besonderheiten der Jüdischen Grabkultur. Jüdische Gräber werden im Grunde nicht gepflegt, sie werden auch nicht mit Blumen geschmückt. Als Zeichen der Ehrerbietung vor dem/der Verstorbenen legt man einen kleinen Stein auf das Grabmahl.  Zum zweiten Teil trafen wir uns in der  Synagoge. Zunächst konnte man sich mit Kaffee und Kuchen stärken, dann bekamen wir weitere Informationen über den Jüdischen Gottesdienst und das Alltagsleben. Auf der Empore der Synagoge sind verschiedene Dinge ausgestellt, die wir betrachten durfen, darunter bemalte »Windeln« – mit Symbolen und hebräischen Schriftzeichen versehene Stoffbänder.  Zum Schluss gingen wir noch in die Ortsmitte, wo Häuser von der Jüdischen Tradition künden. Herr Volz flocht auch bewegende Erzählungen ein von Nachfahren – viele aus den USA – die in Freudental ihrer Familiengeschichte auf die Spur kommen. Kurzum: trotz Regens ein schöner Auftakt!