Sie sind hier: Willkommen > Aus der Gemeinde > 
21.11.2018 : 9:01

Aus der Gemeindefamilie

Für ein Jahr England

Das Abitur ist geschrieben, die letzten Klassenarbeiten sind vorbei und damit neigt sich nun auch meine Schulzeit dem Ende zu. Für ein Jahr werde ich, Tabea Walouch, einen sogenannten Internationalen Jugendfreiwilligendienst (IJFD) machen. Dazu habe ich mich hier in Deutschland bei der christlichen Trägerorganisation GVS (Global Volunteer Services) beworben. Mit deren Hilfe habe ich nun einen Partner in England gefunden, bei dem ich für rund ein Jahr mithelfen werde.

Doch was genau mache ich dort eigentlich? Ich werde in das christliche Gästehaus und Konferenzzentrum »Brunel Manor« gehen. Dieses liegt in der Grafschaft Devon, also im Südwesten Englands, direkt am Meer. Dorthin kommen private Gäste, Gruppen oder Gemeinden. »Brunel Manor« bietet außerdem eine Vielzahl an Konferenzen und Seminaren an. Ziel ist es, dass die Gäste Gemeinschaft mit Gott erleben können. Zusammen mit Freiwilligen aus aller Welt werde ich dem Team vor Ort unter die Arme greifen. Zu meinen Aufgaben gehören unter anderem hauswirtschaftliche Tätigkeiten, Mithilfe bei der Essenszubereitung, im Service, an der Rezeption und vieles mehr.

Ich bin schon gespannt auf den 12. August, denn dann heißt es für mich vorerst »bye bye Deutschland«. Ich freue mich, wenn ihr ab und zu an mich denkt.

Eure Tabea Walouch

 

Hochzeit

Den Segen für Ihren gemeinsamen Weg als Ehepaar erbitten Sina Neuberger und Tobias Streicher. Sie feierten ihre kirchliche Hochzeit am Samstag, 8. September 2018 um 14:30 Uhr in der evangelischen Hippolytkirche in Ottmarsheim. Die Trauung hielt Pastor Althöfer.

 

Fürbitte und Begleitung

Unsere ältesten und die kranken Geschwister bedürfen der Fürbitte und Begleitung. Die akutelle Liste vergrößert sich derzeit. Möge unser himmlischer Vater jedem Einzelnen Kraft und Vertrauen schenken, dass ER die Wege lenkt, auch wenn diese nicht unseren Vorstellun-gen entsprechen. Allen Betroffenen schenke ER die Liebe und Geduld für die Begleitung auf den beschwerlichen Wegen.

Heimgegangen

In den vergangenen Monaten mussten wir Abschied von einigen älteren Geschwistern nehmen.

Harald Arndt ist am 22. März im Krankenhaus in Ludwigsburg im Alter von 80 Jahren verstorben. Im Mittelpunkt der Trauerfeier am Gründonnerstag, dem 29. März, stand das Bibelwort »Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die Zukünftige suchen wir.« Hebräer 13,14


Walter Streicher verstarb am 28. Juni in Beilstein im Haus Ahorn im Alter von 82 Jahren. Im Mittelpunkt der Trauerfeier,
die am 4. Juli auf dem Friedhof in Winzerhausen stattfand, standen Worte, mitdenen Jesus beginnt, sich von seinen
Jüngern zu verabschieden, sie aber auch zu trösten: »Ich gehe hin zu meinem Vater.
Und wenn ich die Stätte bei ihm bereitet habe, werde ich wiederkommenund euch zu mir nehmen. Dann werdet
ihr auch da sein, wo ich bin.« Johannes14,2


Hedwig Munz ist am 10. August in ihrer Wohnung in der Oberamteigasse im Alter von 89 Jahren gestorben. Die Trauerfeier
mit anschließender Urnenbeisetzung fand am 22. August auf dem Friedhof in Besigheim statt. Die tröstlichen Worte
Jesajas, die ursprünglich dem Volk Israel galten, standen im Mittelpunkt der Trauerfeier:
»Es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen. Aber meine Gnade soll nicht von dir weichen und der Bund
meines Friedens nicht hinfallen, spricht der Herr, dein Erbarmer.« Jesaja 54,10

 

Wir denken an die Hinterbliebenen der Verstorbenen und befehlen sie dem Trostund der Liebe Gottes an.

 

 

Spenden

Spenden sind auch in diesem Jahr wieder jederzeit herzlich willkommen!